Das MUF Am Beelitzhof wird noch Monate leerstehen

Nach letzten Informationen des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) sollten im Juni 2020 die Bewohner des Tempohomes Lissabonallee in das neue Gebäude einziehen. „Aus Infektionsschutzgründen könnten bisher aber keine Freizüge von Unterkünften stattfinden.“ (So das LAF). Aktuell plane das LAF, diesen Umzug bis spätestens August oder September 2020 vornehmen zu können.

Für Sebastian Czaja, FDP-Vorsitzender des Bezirksverbands Steglitz-Zehlendorf, ist die Corona-Pandemie eine vorgeschobene Ausrede. Er vermutet eine „rein ideologisch“ ausgerichtete Flüchtlingspolitik des Senats. „Denn mit Hinweis auf dringend benötigte Unterkünfte wird in Heckeshorn ein Gesundheitsstandort, am Osteweg ein Sport- und Schulstandort verhindert, während am Beelitzhof rund 500 Plätze nicht belegt sind.“

Zum ganzen Artikel in der Berliner Woche: https://www.berliner-woche.de/nikolassee/c-bauen/neue-fluechtlingsunterkunft-beelitzhof-steht-noch-monate-leer_a267697